GESUNDHEITSTRAINING

HERZ-KREISLAUF

OSTEOPOROSE

 

EIN STARKER RÜCKEN

Die Wirbelsäule ist die große Stütze, die unseren Körper aufrecht hält. Sie ist an jeder unserer Aktivitäten beteiligt, ohne dass wir uns Gedanken machen müssen.
Wer seinen Rücken und die umliegende Muskulatur nicht stärkt, fällt früher oder später in die Kategorie "mindestens 1-mal im Rückenschmerzen", welcher rund 90% der deutschen Bevölkerung angehören.
Sie möchten präventiv etwas für Ihren Rücken machen - oder haben bereits Beschwerden?! Dann können wir Ihnen mit unserem zertifizierten 3-Monatsprogramm helfen Ihren Rücken zu stärken.

Ihre gesetzliche Krankenkasse beteiligt sich an den Kosten für ein Rückenprogramm.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren unverbindlichen Beratungstermin.

 

GESUNDE GELENKE

Zentrales Thema bei allen Gelenkproblemen ist der gezielte Muskelaufbau um Gelenke zu stabilisieren und damit vor Überbelastung zu schützen. Hierzu gibt es keine Alternativen!
Muskelaufbau ist bei dieser Problematik ein MUSS!

Unsere langjährige Erfahrung mit Patienten zeigt, dass auch bereits geschädigte Gelenke vom Muskelaufbau profitieren und Schmerzen reduziert werden können.

Auch bei bereits vorhandenen Gelenkprothesen ist es möglich deren Funktion für einen längeren Zeitraum zu erhalten und somit einen Austausch zu vermeiden. 

 

HERZ-KREISLAUFTRAINING

„Ein moderates Ausdauertraining in Kombination mit Krafttraining ist sehr empfehlenswert, denn eine größere Muskelmasse verbessert u.a. den Stoffwechsel, wodurch sich die problematische Insulunresistenz verringern kann, die bei vielen Menschen mit Bluthochdruck vorhanden ist.“

Deutsche Herzstiftung

Mit unserem Analysetool der Firma Cardio Scan können wir anhand eines Ruhe-EKG neben dem Pulsschlag und dem Fitnesslevel auch das Herzstressniveau ermitteln. Unter Berücksichtigung dieser Werte wird Ihr Trainingsplan mit den optimalen Pulsbereichen für Ihr Ausdauertraining erstellt.

 

AKTIV IM LEBEN, TROTZ DIABETES

"Bei bestehendem Typ II - Diabetes bewirkt die Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining die größten Effekte. Lebensstilumstellung mit Aktivierung der Muskulatur, gepaart mit Gewichtsreduktion kann zu einer kompletten Wiederherstellung der Gesundheit führen.“
- Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Sport, 2017.


Wir sind Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Sport.
Unser Fachpersonal ist auch auf die Betreuung von Diabetikern ausgebildet.

 

MUSKELAUFBAU FÜR STARKE KNOCHEN

Bei Osteoporose-Patienten empfiehlt sich in jedem Fall ein individuell gestaltetes Krafttraining, bei dem die Hauptmuskelgruppen trainiert werden. Zug und Druck der Gewichtsbelastung wirken sich positiv auf den Knochenstoffwechsel aus und wirken einem Abbau der Knochenmasse entgegen. Im fortgeschrittenen Lebensalter schützt eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining
vor Verletzungen bzw. Brüchen und vor einem weiteren Rückgang der Knochenmasse.

 

LEICHTER EINSTIEG TROTZ ÜBERGEWICHT

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Übergewicht viele Zivilisationskrankheiten hervorbringen kann. Jedoch können Personen mit einem guten Trainingszustand viele Risikofaktoren minimieren und beseitigen. Dabei spielt der Aufbau der Muskulatur eine ganz wesentliche Rolle.

Wir analysieren Ihren Fitnesszustand und Ihre individuellen gesundheitlichen Probleme und erstellen einen genau darauf abgestimmten Trainings- & Ernährungsplan.

 

TRAINING MIT KREBS & DANACH

Sport und Bewegung haben in den letzten Jahren viel an Bedeutung in allen Stadien der Krebstherapie dazugewonnen. Sowohl während als auch nach der Behandlung kann regelmäßige körperliche Aktivität zahlreichen Nebenwirkungen entgegenwirken, wie z.B. Erschöpfung, Schlafstörungen, Polyneurotherapie und Inkontinenz. Die körperliche Leistungsfähigkeit wird gesteigert und alltägliche Bewegungen und Aufgaben fallen leichter, wie Treppensteigen oder Einkäufe

tragen.

 

Um ein sicheres Training für Personen, die sich in einer Krebsbehandlung befinden oder die Primärbehandlung abgeschlossen haben zu gewährleisten, benötigen wir eine Sporttauglichkeitsbescheinigung vom Arzt, worauf ein ausführliches Eingangsgespräch folgt. 

 

Das Training wird individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Person abgestimmt und kann Ausdauer-, Kraft-, Beckenboden-, Koordinations- und Sensomotoriktraining umfassen. Ergänzt kann das Training mit Kursen wie Yoga, Qi-Gong, Nordic Walking, Pilates, Wirbelsäulengymnastik, Beckenboden oder Zumba werden.

Ist ein eigenständiges Training aus gesundheitlichen Gründen noch nicht möglich, bieten wir zahlreiche physiotherapeutische Maßnahmen wie Krankengymnastik, Krankengymnastik am Gerät oder Lymphdrainage an, die den Nebenwirkungen der Therapie gegensteuern.

© 2020 by Die Gesundheitswerkstatt

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
Abonnieren Sie unsere Website